Freitag, 5. Mai 2017

Honig - BBQ - Beef Brisket also richtig amerikanisch

  Honig-BBQ- Beef Brisket aus dem Backofen oder Slow Cooker / Crock Pot


Mal was komplett außergewöhnliches, etwas was eigentlich richtig typisch für die USA ist und eigentlich total easy ist zum zubereiten. Ok meine Kleine meinte schon ich solle nicht so viel im Slow Cooker machen da es nervig sei für alle die keinen haben, aber Leute jeder der gerne kocht hat doch Phantasie und kann es auch im Backofen machen. Daher hoffe ich mal das ich keinen damit nerve und jeder der es machen will - es geht wirklich genauso gut im Backofen.

 Zutatenliste:
  • 1kg Rinderbrust
  • 2 EL braunen Zucker
  • 1 TL Paprikapulver
  • 2 TL Oregano
  • 1/2 TL Pul Biber
  • 1 Gefrierbeutel



Sauce:
  • 120ml Ketchup
  • 80g Melasse
  • 2 EL Honig
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 EL Worcestersauce
  • 1 TL Senf
  • 1 Knoblauchzehe
  • 60ml Apfelsaft
  • Saucenbinder 

Am Vortag einfach Zucker mit Oregano, Pul Biber und Paprika mischen.


Fleisch putzen, mit dem Rip eincremen und wirklich alles gut einmassieren selbst in die letzte Ritze.


Fleisch in den Gefrierbeutel geben , die Luft rausdrücken und den Gefrierbeutel fest verschließen und bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank legen.


2 Stunden bevor ihr anfangen wollt das Fleisch aus der Kühlung nehmen. Es sollte Zimmertemperatur haben.


Slow Cooker mit etwas Öl ausreiben und Fleisch reinsetzen - oder eben einen Bräter ausreiben und Fleisch darein legen.


In einen Topf die sehr fein gewürfelte Knoblauchzehe geben, Honig und Zucker dazu geben,


Ketchup und Worcestersauce dazu,


Senf und Melasse dazu sowie den Apfelsaft.


Alles gut miteinander vermischen.


Die Sauce über dem Fleisch verteilen.


Nun einfach für 14 Stunden im Slow Cooker auf Low schmoren lassen oder im Backofen bei 120° 12 Stunden mit aufgelegtem Deckel und nochmal kurz auf Grillfunktion,


Fleisch für ca. 1 Stunde in Folie wickeln.


Sauce mit Saucenbinder oder Stärke und Wasser an dicken.


Fleisch zerrupfen 


und zurück in die Sauce.
Nun heißt es nur noch mit Krautsalat, BBQ-Sauce oder was ihr so wollt genießen!


Euch allen einen guten Start ins Wochenende
Liebe Grüße
Petra
 
 

Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    also MICH nervst du mit deinen Slow-Cooker Rezepten nicht ;)
    Ich liebe sie ♥
    Ja und man kann diese Gerichte wirklich (so wie es früher auch gemacht habe) auf dem Herd und Backofen schmurgeln lassen. Nur mit einem Slow-Cooker geht das ganze halt viel bequemer ;)

    Von meiner Seite aus, darfst du gerne weitere "Schongargerichte" zeigen ;)

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Mich nervst du auch nicht :) Ich schaue mir deine leckeren Rezeptideen immer gerne an! Egal ob ich die Gerätschaften und Zutaten dafür zu Hause hab oder nicht! Aber wie du schon sagst, im Backofen geht's ja auch!

    Liebe Grüße
    Jana

    PS: Es sieht mal wieder zum Reinbeißen aus!

    AntwortenLöschen
  3. Sieht das lecker aus, da bekommt man direkt soooo Hunger. :D Ich finde Slowcooker ja schon spannend, aber ich kenn mich da gar nicht aus. Außerdem ist die Küche ja eigentlich schon voll mit Zeug. xD

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Petra!

    Uiii, das kannte ich noch gar nicht. Sieht ja interessant aus. Eine Abwandlung zum Pulled Pork sozusagen.
    Das würde meine Family sicher auch lieben.
    Danke für das tolle Rezept, ich werde es sicher nachkochen.
    Und ich finde auch, dass Du ruhig die Slow Cooker- Rezepte posten kannst. Man kann doch tatsächlich alles im Backofen nachmachen.

    Liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen